Externe Begutachtung der S2k-Leitlinie zum Gebrauch von Präparationen zur lokalen Anwendung auf der Haut (Topika)

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

Sehr geehrte Expertinnen und Experten,

 

wir freuen uns, Sie heute zur Teilnahme an der externen Begutachtung der

 

S2k-Leitlinie zum Gebrauch von Präparationen zur lokalen Anwendung auf der Haut (Topika), AWMF-Registernummer: 013-092

 

einladen zu dürfen.

 

Es handelt sich um eine S2k-Leitlinie, die durch eine repräsentative, interdisziplinäre Expertengruppe erstellt wurde, die die Empfehlungen im Rahmen eines strukturierten, nominalen Gruppenprozesses (Konsensuskonferenzen) entwickelte. Die Expertengruppe setzt sich aus Mandatsträgern / Mandatsträgerinnen verschiedener Fachgesellschaften in Deutschland zusammen.

 

Nach der Konsensuskonferenz und der Erstellung eines ersten Entwurfs hat die aktuelle Fassung der Leitlinie bereits eine interne Begutachtung durch die Leitliniengruppe erfahren.

 

Wir möchten nun beteiligte Fachgesellschaften, externe Expertinnen und Experten sowie andere am Umgang mit Präparationen zur lokalen Anwendung auf der Haut interessierte Personen einladen, uns Feedback zur Leitlinie zu geben. Kommentare und Anmerkungen aus diesem externen Reviewprozess werden gesammelt und anschließend innerhalb der Leitliniengruppe diskutiert.

 

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare und Änderungsvorschläge.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Prof. Dr. med. Alexander Nast

 

Weiter zu den Dokumenten

Querschnittsanalyse